Mit 85 Punkten im 1. Preis hat Danuta heute in Genshagen die SchwhK-Prüfung der Gruppe Birkholz absolviert.

Erwartungsgemäß hat sie es mir nicht ganz einfach gemacht. Sie nahm sich viel Zeit ihre Umgebung ausgiebig zu erkunden, jede Verleitung anzunehmen und auszuarbeiten, mal rechts, mal links prüfend, ob sich denn noch im Einstand was besseres findet, um dann doch wieder zur Fährte zurück zu gehen und in aller Ruhe weiter zu machen. Ein toter Maulwurf wurde erst einmal inspiziert, um sich dann darin genüßlich zu wälzen und zu parfümieren. Frau braucht halt Zeit. Und wenn schon arbeiten, dann bitte auch mit dem korrekten Duft. Einmal habe ich sie dann aber doch ein Stück zurück getragen, als sie mich drohte vollends zu verwirren und meinte eine Abkürzung nehmen zu wollen. Grundsätzlich ja sehr ökonomisch gedacht, aber nicht wirklich im Sinne des Erfinders. Nach rund rund 45 Minuten kamen wir dann am Stück an. Es fühlte sich allerdings wie eine halbe Ewigkeit an.

Gemeldet waren sechs Hunde, alle bestanden die heutige Aufgabe bei angenehm, herbstlichem Wetter. Meinen allerherzlichsten Dank gilt der Gruppe Birkholz und dem heutigen Richtertrio und natürlich meiner Lütten.

Advertisements