Mit Danutas Nachwuchs haben wir heute einen Trainings- und Übungstag auf dem Übungsplatz verbracht. Nach einer längeren Autofahrt, daran konnten sie nebenbei auch noch gewöhnt werden, konnten sie sich ausgiebig der neuen Umgebung, der bereitgelegten Rehdecke und dem Federvieh widmen. Und während sie sich neugierig den Objekten näherten, diese eingehend untersuchten, beutelten und verschleppten, haben wir auch gleich noch die Schussfestigkeit geübt. Wenn auch beim ersten Knall der eine oder andere noch erschrocken guckte, kam nach kurzer Zeit und reichlich Leckereien die Gelassenheit über unbekannte Geräusche. Auf der Rückreise schlummerte der Nachwuchs und kümmerte sich schon nicht mehr um Schlaglöcher und Kopfsteinpflaster.

Advertisements