Die Matriarchin

Ich kenne keine sozialere Hündin als Biggi. Jedes Stück Extrafutter, Leckereien, Knabbereien wird kilometerweit vorsichtig durch die Gegend apportiert nur zu dem einzigen Zweck, es zuhause den Welpen vorzulegen, die es ihr dann abnehmen und sich bedienen können. Auch wenn es nicht ihre eigenen Welpen sind sondern, wie in diesem Fall, ihre Enkel. Der Preis,... Weiterlesen →

Wildarbeit

Kleine Fährten- und Wildarbeit für die Lütten. Spielerisch erkundeten sie neue Gebiete und entdeckten ihre Potentiale, wurden an verschiedene Knallgeräusche gewöhnt und hatten dabei eine Menge Spaß, natürlich auch beim Buddeln. Es sind ja schließlich Erdhunde und voller Neugier. Da wurde die Autofahrt in der Box ein Kinderspiel.

Dilara mit ihrer jüngsten Urenkelin Fancy Walli(Die Rudelälteste und die Rudeljüngste)

das TRIO

Es wird gebalgt, getobt, gebeutelt, gejagt und erkundet. Auch wenn das Wetter nicht allzuviel hergibt, für eine viertel Stunde zwischen den Schauern die Gegend zu erkunden ist schon drin, neben den regelmäßigen Taxitouren zum Outdoorpippitraining.

WordPress.com.

Nach oben ↑